Demonstration der Kampagne-Halim-Dener am 21. Juni in Hannover

Demonstration »Halim Dener: gefoltert. geflüchtet. verboten. erschossen.« im Gedenken an den kurdischen Jugendlichen am 21.06.14 in Hannover

Solidarität muss Praxis werden ...

Thomas Marburger (Kampagne Halim Dener)

20 Jahre nach dem Tod Halim Deners haben etwa 1 500 Menschen mit einer Gedenkdemonstration in Hannover an den damals 16-jährigen kurdischen Jugendlichen und seine Geschichte erinnert. Damit hat die Kampagne Halim Dener ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht. Sie hatte mit der Unterstützung von 53 Organisationen aus verschiedensten linken Spektren zu der Demonstration am 21.06.14 aufgerufen.


Tuncer Bakirhan, BDP-Kobürgermeister der Stadt SertInterview mit Tuncer Bakırhan, dem neuen BDP-Kobürgermeister der Stadt Sêrt


Stadtverwaltungen im Sinne der Demokratischen Autonomie schaffen


Das Gespräch führte Osman Oğuz, Yeni Özgür Politika, 27.05.2014

Im Interview mit der Tageszeitung Yeni Özgür Politika erklärt der neue BDP-Kobürgermeister der Stadt Sêrt (Siirt), Tuncer Bakırhan, wie eine Art von Stadtverwaltung geschaffen werden soll, die sich nicht allein um die täglichen Dienstleistungen des öffentlichen Lebens kümmert, sondern die Bedingungen für die Umsetzung eines radikal-demokratischen Selbstverwaltungsmodells schafft.


baskenlandBaskenland:

Strategie des Friedens in Richtung Unabhängigkeit und Sozialismus

Jonan Lekue (RA) u. Isa Marin (EHL-Deutschland/Freund_innen des Baskenlandes)

An den 20. Oktober 2011 wird man sich in der Zukunft als einen historischen Tag erinnern. Nach 52 Jahren des bewaffneten Kampfes verkündete ETA [bask.: Baskenland und Freiheit] das endgültige Ende all ihrer bewaffneten Aktivitäten. Diese Entscheidung markierte den Beginn einer neuen politischen Ära. Sie war eine Folge der internen Diskussion und entsprechender Beschlüsse innerhalb der Abertzalen [bask.: Patriotischen] Linken und hat auch eine wichtige internationale Dimension. Die in der internen Diskussion beschlossenen einseitigen Schritte öffneten die Tür für einen Paradigmenwechsel im politischen Szenario im Baskenland: den Übergang von der bewaffneten zu einer demokratischen Konfrontation.


Die Situation in SyrienSyrien: Die kurdische Initiative für einen demokratischen Wandel auf der Grundlage von Einheit und Vielfalt

Kurdische Initiative für Demokratie in Syrien, Mai 2014


Mit dem folgenden Grundsatzpapier traten am 8. Mai die Demokratische Partei Syrien, die Partei der Demokratischen Einheit, die Linke Demokratische Partei, die Kommunistische Partei Kurdistan, die Liberale Einheitspartei, die Grüne Partei Kurdistan, die Friedens- und Demokratie-Partei der Syrischen KurdInnen und die Bewegung für eine Demokratische Gesellschaft in Qamişlo (Al-Qamishli) auf einer Pressekonferenz an die Öffentlichkeit. Es gilt als Grundlage für Gespräche über die Zukunft Syriens mit den oppositionellen Gruppen, die sich nicht an der syrischen Bevölkerung vergangen haben.
Bisher wurden Gespräche geführt in Rojava u. a. mit dem Kurdischen Nationalrat von Syrien, mit VertreterInnen der AssyrerInnen und des Nationalen Koordinationskomitees für demokratischen Wandel der syrischen Kräfte, in Südkurdistan mit verschiedenen syrischen und kurdischen Gruppen, in der Türkei mit VertreterInnen des Syrischen Nationalrats. Außerdem traf sich eine Delegation aus Rojava in Europa mit verschiedenen oppositionellen Personen und Gruppen aus Syrien und stellte diese Initiative vor.


Der zweite Kongress der HDPDer zweite Parteikongress der Demokratischen Partei der Völker


Wir werden die Demokratische Autonomie in Kurdistan aufbauen und die Türkei demokratisieren ...


Mako Qocgiri

Die Türkei durchlebt derzeit eine höchst brisante Zeit. Einerseits halten im Inland die Proteste gegen die geplanten Militärstützpunkte in Nordkurdistan weiter an. Andererseits finden in den südlichen Nachbarstaaten, sprich im Irak und in Syrien, bedeutende Entwicklungen statt, die ohne Frage große Rückwirkungen auf die Politik in der Türkei haben werden. In genau diese wichtige Phase fiel der zweite Parteikongress der Demokratischen Partei der Völker, kurz HDP. Am 22. Juni kamen in Ankara mehr als tausend Delegierte der Partei und Gäste zusammen, um Rolle und Verantwortung der HDP für die naheliegende Zukunft zu diskutieren.


HDP-Abgeordneter Sirri Süreyya ÖnderInterview mit dem HDP-Abgeordneten Sırrı Süreyya Önder über seinen Besuch auf Imralı


Wir werden eine auf Prinzipien fußende Politik verfolgen ...


Günay Aksoy und Zana Kaya, Özgür Gündem, 04.06.2014

In einem Interview mit der Tageszeitung Özgür Gündem vom 4. Juni 2014 spricht der Abgeordnete der Demokratischen Partei der Völker (HDP) Sırrı Süreyya Önder über die Vorschläge des inhaftierten PKK-Vorsitzenden Abdullah Öcalan für die weitere Entwicklung im [Friedens-]Prozess, dessen Bewertungen hinsichtlich der anstehenden Präsidentschaftswahl in der Türkei sowie Öcalans Aufruf, revolutionäre ökonomische Modelle zu entwickeln. Wir geben das Interview leicht gekürzt wieder: